Kulturfelder

Gross Kie­sow
Ver­an­stal­tun­gen

Wir beleben Groß Kiesow!

Der Kul­tur­fel­der e.V. för­dert den sozia­len Zusam­men­halt, das kul­tu­rel­le, gesell­schaft­li­che und poli­ti­sche Leben sowie das zivil­ge­sell­schaft­li­che Enga­ge­ment in der Gemein­de Groß Kie­sow (Land­kreis Vor­pom­mern-Greifs­wald). Der Ver­ein führt Men­schen zusam­men und leis­tet einen Bei­trag zur Gewalt­prä­ven­ti­on und zur Ver­hin­de­rung von Radi­ka­lis­mus und Frem­den­feind­lich­keit. Er ver­steht sich als Dach, unter dem sich die unter­schied­lichs­ten Ideen und Pro­jek­te rea­li­sie­ren las­sen. Ers­ter Vor­sit­zen­der war bis zu sei­nem Tod der Pas­tor und Poli­zei­seel­sor­ger Andre­as Schor­lem­mer.
Seit Grün­dung im Jahr 2012 wer­den jedes Jahr Kunst‑, Kul­tur- und Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen orga­ni­siert und durch­ge­führt, bei­spiels­wei­se Klein­kunst­fes­te und Advents­fei­ern, Rad­tou­ren und Pil­ger­ta­ge, Kon­zer­te und Tanz­ver­an­stal­tun­gen. Zum Gelin­gen tra­gen jeweils vie­le Ein­zel­per­so­nen bei, eben­so wie die (Jugend-)Feuerwehr, die Land­frau­en oder die Kirch­ge­mein­de. Auch die Gemein­de Groß Kie­sow unter­stützt den Kul­tur­fel­der e.V. bei ein­zel­nen Akti­vi­tä­ten. Ver­eins­mit­glie­der haben bis heu­te ins­ge­samt 10 Aus­ga­ben der Zeit­schrift „dorf­ge­spräch“ redak­tio­nell gestal­tet und her­aus­ge­ge­ben.
Der Ver­ein dient aus­schließ­lich und unmit­tel­bar gemein­nüt­zi­gen Zwe­cken und freut sich über Spen­den, die zu 100 Pro­zent der Ver­eins­ar­beit zugu­te kommen.

 

Kulturfelder Veranstaltungen 2022

Freitag 17.06.2022 | 19:30 Uhr TERMINÄDERUNG

Partizipative Lesung „todesmutig“

Ort: Kir­che Groß Kiesow

Freitag, 01.07.2022 | 15:00 — 17:00 Uhr

Abschlussausstellung

Ort: Scheune27, Haupt­str. 27, 17495 Groß Kie­sow — OT Kreb­sow
www.scheune27krebsow.de

Sonntag, 07.08.2022 | 11:00 Uhr

Matineekonzert mit dem Franz-Grothe-Streichquartett 

Die vier Musi­ker Andre­as Qua­de — Dag­mar Quies — Jens Naumil­kat und Jür­gen Gro­the fan­den 1995 zuein­an­der und benann­ten ihr Streich­quar­tett nach Franz Johann August Gro­the (1908–1982), dem Kom­po­nis­ten und Diri­gen­ten, der vor allem durch sein Musi­cal “Das Wirts­haus im Spes­sart”, aber auch durch sei­ne über 170 Film­mu­si­ken bekannt wurde.

Wie er, haben sich die von ihrer Her­kunft so ver­schie­de­nen Musi­ker die Pfle­ge der geho­be­nen Unter­hal­tungs­mu­sik auf die Fah­nen geschrie­ben. Mit ihren Wur­zeln im Jazz, in der Pop­mu­sik und der inter­na­tio­na­len Folk­lo­re, gefil­tert und ver­edelt durch gedie­ge­ne klas­si­sche Instru­men­tal­aus­bil­dung, schre­cken die­se viel­sei­ti­gen Vir­tuo­sen vor kei­ner Grenz­über­schrei­tung zurück.

Ort: Kir­che Groß Kiesow

Samstag, 13.08.2022 | 19:30 Uhr

Die Damen und Herren Daffke

Lieder und Chansons der 20er Jahre

Die Damen und Her­ren Daff­ke haben in den Klos­ter­mau­ern der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter Ros­tock zuein­an­der gefun­den. 2014 war das Ensem­ble erst­mals beim Fes­ti­val Jun­ger Künst­ler in Bay­reuth zu erle­ben. Seit­her ver­sprü­hen Fran­zis­ka Hil­ler, Frie­de­ri­ke Kühl, Den­nis Kuh­feld, Mar­kus Paul und der Pia­nist Ilan Ben­da­han Bit­ton ihren Charme auf den Klein­kunst­büh­nen Deutschlands.

Mit den Chan­sons und Lie­dern jüdi­scher und ver­fem­ter Komponist*innen erzäh­len die Daff­kes Geschich­ten von Flucht, Ver­trei­bung und Iden­ti­täts­su­che. Dabei ver­lie­ren sie nie den Blick für die Hoff­nung, das Glück und die
Mensch­lich­keit.

Seit 2015 sind die Damen und Her­ren Daff­ke Stipendiat*innen des Ver­eins Yehu­di Menu­hin Live Music Now. 2016 gewan­nen sie den Publi­kums­preis des Grand Hotel Hei­li­gen­damm. Es folg­ten Gast­spie­le bei den Fest­spie­len Meck­len­burg-Vor­pom­mern, der Volks­büh­ne Ber­lin und dem Rhein­gau Musik Fes­ti­val.

Ort: Kir­che Groß Kiesow

Dienstag, 30.08. bis Sonntag, 04.09.2022

Theater-Kultur-Fest mit “Compagnie Pas de Deux”

Gauklertheater, Musik, Jonglage, Artistik mit Aline & Martin Del Torre

Die Com­pa­gnie Pas de Deux sind die zwei Schau­spie­ler Ali­ne & Mar­tin Del Tor­re, die seit 2011 mit ihrer Wan­der­büh­ne Thea­ter in die Her­zen von Städ­ten und Dör­fern tra­gen. Ihr Anlie­gen ist es, mit viel­fäl­ti­gen künst­le­ri­schen Mit­teln im Sti­le der alten Gauk­ler ein Thea­ter zu spie­len, das für Alt und Jung eine Freu­de ist. Um ihre ver­schie­de­nen Geschich­ten zu erzäh­len, nut­zen sie neben dem Thea­ter auch die künst­le­ri­schen Spar­ten Musik, Gesang, Akro­ba­tik, Jon­gla­ge und vor allem den Humor. 

Mehr unter www.pas-de-deux.ch

Sonntag, 11.09.2022 | 14:00

Radpilgern am Vaterunser-Weg 

Gemein­sa­me Rad­tour auf dem rund 18 Km lan­gen Vater­un­ser-Weg rund um Groß Kie­sow — mit Imbiss sowie Musik am Weges­rand mit den Jagd­horn­blä­sern, Musi­ke­rIn­nen der Kir­chen­ge­mein­den und Micha­el Turban.

Treff­punkt am Fried­hof­s­por­tal Groß Kiesow

Regelmäßige Termine:

Dienstags, 14.00 Uhr — ab 14.09.2021

Malen, drucken, bauen, expermientieren…

Kunst & Kreativwerkstatt für Kinder von 6 bis 14 Jahren

In die­sem Schul­jahr gibt es jeden Diens­tag ein Krea­tiv­an­ge­bot für Kin­der im Alter von 6–14 Jah­ren. Wir Tref­fen uns ab 14. 00 Uhr in Kreb­sow. Nach einem klei­nen Snack und einer Haus­auf­ga­ben­hil­fe, geht es los, wir malen, dru­cken, nähen und bau­en in den Werk­stät­ten der Scheu­ne 27 oder an ande­ren span­nen­den Orten in der Umge­bung. Es besteht die Mög­lich­keit von der Schu­le in Züss­ow mit dem Bus (131) nach Kreb­sow zu kom­men. Für die Fahrt nach Hau­se wol­len wir Fahr­ge­mein­schaf­ten bilden.

Das Ange­bot ist kos­ten­frei und eine Koope­ra­ti­on der Gemein­de Groß Kie­sow, der Kunst­werk­stät­ten Greifs­wald, des Kul­tur­fel­der Groß Kie­sow e.V., der Kir­chen­ge­mein­de Kem­nitz, Hanshagen,Groß Kie­sow und wird von “Kul­tur macht Stark” gefördert.

Anmel­dung bei Anett Simon
mobil: 01520 158 79 86
E‑mail: modistisches_kabinet@gmx.de

Ort: Scheune27, Haupt­str. 27, 17495 Groß Kie­sow — OT Kreb­sow
www.scheune27krebsow.de

 

Download Flyer
Groß Kiesower
Kultursommer

Bilder und Berichte von unseren Veranstaltungen und Projekten

LandArt & Pilgerradtour 2021

Im Rah­men eines Land­Art Work­shops gestal­te­ten Jugend­li­che aus Alten­trep­tow und Sie­den­bol­len­tin gemein­sam mit Anett Simon und Kers­tin Nan­ke­mann Natur-Kunst­wer­ke rund um die Stei­ne des Vaterunser-Wegs. 

Bei der Pil­ger­rad­tour am Sonn­tag, den 05.09.2021 konn­ten sie von den rund 50 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern bestaunt werden.

Kunstaktion anlässlich des Tages der Bücherverbrennung am 10. Mai 2021

an der Stra­ße nach Groß Kiesow-Meierei

Pilgerradtour 2020

Trotz wech­sel­haf­tem Wet­ter waren am Sonn­tag, den 6. Sep­tem­ber 2020 rund 50 Teil­neh­mer mit dem Fahr­rad auf dem Vater­un­ser-Weg unter­wegs. Pas­tor Dr. Ulf Hader beglei­te­te die Tour mit gedank­li­chen Impul­sen und Anre­gun­gen. Neben musi­ka­li­schen Bei­trä­gen waren an den Stei­nen des Vater­un­ser-Wegs fli­gra­ne Land­art-Kunst­wer­ke zu betrach­ten, die in einem Work­shop am Vor­trag ent­stan­den sind.

Ausstellung Mobile Altarwand

Im Rah­men von “Kunst heu­te” wur­de am 03.Oktober 2020 die Aus­stel­lung der mobi­len Altar­wand in der Kir­che St. Lau­ren­ti­us eröffnet.

Eine Ein­füh­rung zu den Bil­dern der Altar­wand gab Pro­fes­sor Dr. Roland Rosen­stock / Uni­ver­si­tät Greifs­wald. Niklas Bladt (Pia­no) und Jaro (Kon­tra­bass) sor­gen mit ihrer Musik für ein fei­nes Hörerlebnis.

Ausstellung “Kann sein” in Krebsow

In Kreb­sow ent­steht mit der “Scheu­ne 27 ” ein Kul­tur­ort mit Dorf­la­den, Werk­stät­ten und Ver­an­stal­tungs­raum.
In dem noch im Umbau befind­li­chen Gebäu­de Anfang okto­ber 2020 nun unter dem Titel “Kann sein” eine Aus­stel­lung und Kunst­pro­jek­te der Künst­le­rin­nen­grup­pe Koll.aktiv statt.